Monthly Archives: Februar 2014

Wie häufig soll ich Pilates trainieren?

pp-group (1 von 1)

Das ist eine der Fragen, die ich wahrscheinlich genauso oft höre wie alle anderen Pilatestrainer.  Klar, öfter trainieren bringt schneller Ergebnisse. Das hat das Pilates-Training mit allen Sportarten gemeinsam und dabei ist es gleichgültig, ob wir über das Pilates-Training an den Geräten sprechen oder über das Mattentraining. Schon Joseph Pilates selbst hat geraten viermal pro Woche Pilates zu trainieren. Auch heute empfehlen Sportwissenschaftler und Ärzte ein sportliches Training dreimal wöchentlich mit Hinblick auf Ruhepausen, die genauso wichtig sind wie das

Knee-drops

kneedrops

Die sogenannten Knee-Drops, Knie-Tropfen, sind traditionell eine Anfänger-Übung. Durch diese kleine Bewegung wird deutlich wieviel wir wirklich tun müssen um unser Becken stabil zu halten. Die Wahrnehmung wird hierdurch verfeinert und jeder kann sich durch seine eigenen Hände gut selbst überprüfen. Deshalb ist die Übung auch durchaus eine Wiederentdeckung mal bei Fortgeschrittenen. Hier die Anleitung: Rückenlage, Füße sind in Verlängerung der Sitzbeinhöcker aufgestellt, Schultern sind und bleiben entspannt. Die Fingerspitzen können Sie zur eigenen Kontrolle  auf den Beckenknochen legen. AA

Was ist eigentlich Haltung?

Eine nicht so gute Haltung

Was bedeutet Haltung eigentlich? Geht es wirklich um die körperliche Haltung oder steckt dahinter vielleicht mehr? Ausdrücke wie “dem hat es das Genick gebrochen” oder “ein aufrechter Mensch”, “das Kreuz mit dem Kreuz” … . „Ein Mensch mit schlechter Haltung wirkt viel elender als eine Blume, die den Kopf hängen lässt. Während der Blume meist nur Wasser fehlt, spürt man beim Menschen, dass da etwas mit seiner ganzen Lebensfreude nicht stimmt.“ * Durch unseren zivilisierten Lebensstil, viel sitzen, Computer- und Schreibtischtätigkeiten,