Author Archives: admin

Warum hab ich x- Beine?

Side Split auf dem Reformer

Frauen ärgern sich über ihre X-Beine, besonders wenn die Rocksaison beginnt. Warum habe ich X-Beine ist dann die häufige Frage. Bei X-Beinen sind die Kniee nach innen gedreht, so dass sich die Kniescheiben anschauen. Meist finden wir X-Beine bei Frauen. Die O-Beine, bei denen sich die Kniescheiben nach aussen drehen, treten vermehrt bei Männern auf. Interessant finde ich persönlich übrigens, dass Männer sich gar nicht über diese Fehlstellung oder optisch nicht gerade attraktiven Beine ärgern. Abgesehen vom Ärgern, können diese

Muskuläre Dysbalancen

Die Figur steht nur auf dem rechten Bein

Der Anfang der Pilatesstunde in der letzten Woche begann wie häufig im Stehen. Meine übliche Anleitung für den anatomisch korrekten Stand lautete: „Füße parallel, hüftgelenksbreit aufstellen. Der zweite Zeh steht in der Verlängerung der Fersenmitte.“ Matthias W. sagt, wenn er so stehe, fühlt sich das sehr unnatürlich an. Gleich sind einige andere Kursteilnehmer ebenfalls dabei, dass dieser Stand nicht ihr üblicher ist, es an mancher Stelle sogar zieht. Ich fordere Matthias auf, sich bitte so hin zustellen, dass es sich

Welche Kleidung brauche ich für das Pilates-Training?

Scissor auf der Matte

Vor der ersten Stunde des neuen Sports, dem Pilates-Training, steht für viele die Frage: Was ziehe ich an? Wie für jeden Sport, entscheidest Du selbst über das was Du anziehst und das wichtigste ist, dass Du Dich darin wohl fühlst. Das tolle am Pilates ist das wir keine Sportschuhe und auch sonst keine großen Sportgerät mit uns rumschleppen brauchen. Das macht den Sport so einfach und die Tasche leicht! Eine Gymnastik- oder Sporthose und T-Shirt reichen schon. Für die kältere

Die Rückenschmerzen kommen von meinen Füßen?

Der Fuss knickt nach innen sichtbar am schiefen Fersenbein

Unsere Füße bilden den Kontakt zum Boden. Häufig stecken wir sie in falsche, zu kleine Schuhe, und ‘befreien’ Sie von jeder Anforderung. Unsere Muskeln werden schwächer, wir stehen falsch, Knick- und Senkfuß sind eine Folge. Würden Sie ein Haus auf Sand bauen? Welch Frage, niemand würde ein Haus auf einem weichen Untergrund bauen. Aber wir stehen, gehen oder rennen sogar auf zu weichen Füßen. Unser Fundament ist nicht mehr in Ordnung. Aber hier haben viele erstmal keine Beschwerden. Klar, leider

Wie häufig soll ich Pilates trainieren?

pp-group (1 von 1)

Das ist eine der Fragen, die ich wahrscheinlich genauso oft höre wie alle anderen Pilatestrainer.  Klar, öfter trainieren bringt schneller Ergebnisse. Das hat das Pilates-Training mit allen Sportarten gemeinsam und dabei ist es gleichgültig, ob wir über das Pilates-Training an den Geräten sprechen oder über das Mattentraining. Schon Joseph Pilates selbst hat geraten viermal pro Woche Pilates zu trainieren. Auch heute empfehlen Sportwissenschaftler und Ärzte ein sportliches Training dreimal wöchentlich mit Hinblick auf Ruhepausen, die genauso wichtig sind wie das

Knee-drops

kneedrops

Die sogenannten Knee-Drops, Knie-Tropfen, sind traditionell eine Anfänger-Übung. Durch diese kleine Bewegung wird deutlich wieviel wir wirklich tun müssen um unser Becken stabil zu halten. Die Wahrnehmung wird hierdurch verfeinert und jeder kann sich durch seine eigenen Hände gut selbst überprüfen. Deshalb ist die Übung auch durchaus eine Wiederentdeckung mal bei Fortgeschrittenen. Hier die Anleitung: Rückenlage, Füße sind in Verlängerung der Sitzbeinhöcker aufgestellt, Schultern sind und bleiben entspannt. Die Fingerspitzen können Sie zur eigenen Kontrolle  auf den Beckenknochen legen. AA

Was ist eigentlich Haltung?

Eine nicht so gute Haltung

Was bedeutet Haltung eigentlich? Geht es wirklich um die körperliche Haltung oder steckt dahinter vielleicht mehr? Ausdrücke wie “dem hat es das Genick gebrochen” oder “ein aufrechter Mensch”, “das Kreuz mit dem Kreuz” … . „Ein Mensch mit schlechter Haltung wirkt viel elender als eine Blume, die den Kopf hängen lässt. Während der Blume meist nur Wasser fehlt, spürt man beim Menschen, dass da etwas mit seiner ganzen Lebensfreude nicht stimmt.“ * Durch unseren zivilisierten Lebensstil, viel sitzen, Computer- und Schreibtischtätigkeiten,

Bridging

Bridging - Füße höher stellen

Das Bridging oder die Brücke ist eine der elementarsten Übungen im Pilates und sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene. Startposition Rückenlage, Füsse sind in Verlängerung der Sitzbeinhöcker aufgestellt, hüftgelenksbreit. Einatmen durch den Mund, Ausatmen durch den locker geöffneten Mund. Vorbereitend mit einem AA die Sitzbeinhöcker zusammensaugen und die Bauchmuskeln aktivieren.    Bewegung AA – das Becken heranrollen, die LW liegen kurz in die Matte  und dann weiter Wirbel für Wirbel aus der Matte heraus schälen.  Bequem oben auf einer breiten Schulterfläche stehen.

Neujahrsvorsätze …?

Kaum ist Weihnachten vorbei, wir sind gut in das neue Jahr gerutscht, wollen wir alle natürlich alles besser machen. Wir wollen die Weihnachtspfunde wieder runter haben, weniger fernsehen,  fit sein und etwas für unseren Körper tun. Dabei ist „fitsein“ ein sehr dehnbarer Begriff und wird von jedem Menschen anders interpretiert. Die einen nutzen fitter werden als „ich will endlich etwas abnehmen“, ich muss das zu viel von Weihnachten wieder abtrainieren – sonst bin ja gesund! Hier sind die Facetten oder besser die

Atmen im Pilates

In dieser Übung muss das Einatmen in die seitlichen Rippen klappen!

Als Trainer haben wir zu den Pilates-Übungen die entsprechende Atmung gelernt. Häufig leiten wir die Übungen auch mit dem Einatmen und dem Ausatmen an und zu trainieren. Gerade am Anfang ist für Trainierende schwierig beides, die Übung und den Atemfluss, zu harmonisieren.  Die Bewegungen sind neu, erfordern Konzentration und das Atmen ebenso. Anfänger haben das Gefühl, sie müssten sich entscheiden, zwischen der Bewegung und dem Atmen.  Die Zweifel manifestieren sich zumeist in der aufkommenden Frage, wie atme ich jetzt oder auch

« Older Entries Recent Entries »